BEI DER ASTROANALYSE GEHT ES NICHT DARUM IN DIE ZUKUNFT ZU SEHEN, SONDERN EINEN TIEFEN EINBLICK IN SICH SELBST UND ANDERER ZU BEKOMMEN

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Gesellschaft: Miroslava Novotná Bittnerová

mit Sitz in: J.Hory 1510, Kladno 272 01

Id.Nr.: 75376571

für den Verkauf der Dienstleistung Persönlichkeitsanalyse, Beziehungsanalyse mittels der Online-Web-Seiten unter der Internetadresse: www.modernastro.de

 

1. EINFÜHRUNGSBESTIMMUNGEN

1.1. Diese Geschäftsbedingungen (nachstehend: „Geschäftsbedingungen“)  der Gesellschaft Miroslava Novotná Bittnerová, mit Sitz in J.Hory 1510, Kladno 272 01 Id.Nr.: 75376571, (nachstehend: „Verkäufer“) regeln im Einklang mit den entsprechenden Bestimmungen des Gesetzes Nr. 89/2012 Slg., des tschechischen Bürgerlichen Gesetzbuchs (nachstehend: „BGB“) die gegenseitigen Rechte und Pflichten der Vertragsparteien entstanden aufgrund eines Kaufvertrages (nachstehend „Kaufvertrag“), der zwischen dem Verkäufer und einer anderen natürlichen Person (nachstehend „Käufer“) mittels den Internetseiten des Verkäufers abgeschlossen wurde. Die Internetseiten werden vom Verkäufer unter der Internet-Adresse modernastro.de (nachstehend „Webseite“) mit Hilfe einer Webschnittstelle des E-Shops (nachstehend „Webschnittstelle“) betrieben.

1.2. Die Geschäftsbedingungen beziehen sich nicht auf Fälle, in denen das Subjekt, das beabsichtigt vom Käufern eine Analyse (nachstehend „Analyse“) zu kaufen, eine juristische Person ist oder eine Person, die bei der Bestellung der Analyse im Rahmen ihrer gewerblichen oder selbständigen Tätigkeit handelt.

1.3. Vereinbarungen, die von den Geschäftsbedingungen abweichen, können im Kaufvertrag sondervereinbart werden. Die abweichenden Vereinbarungen im Kaufvertrag haben Vorrang vor den Geschäftsbedingungen.

1.4. Die Bestimmungen der Geschäftsbedingungen sind ein unteilbarer Bestandteil des Kaufvertrages. Der Kaufvertrag und die Geschäftsbedingungen sind in deutscher Sprache verfasst.

1.5. Die Fassung der Geschäftsbedingungen kann vom Verkäufer geändert oder ergänzt werden. Rechte und Pflichten, die während der Wirksamkeit der vorgängigen Fassung der Geschäftsbedingungen entstanden sind, bleiben von dieser Bestimmung unberührt.

2. KAUFVERTRAGABSCHLUSS

2.1. Der Käufer kann die Bestellung der Analyse (nachstehend „Analyse“) direkt über die Webschnittstelle auf der Webseite vornehmen.

2.2. Bei der Bestellung einer Analyse ist der Käufer verpflichtet, alle Daten richtig und wahrheitsgetreu anzugeben. Die bei der Bestellung gemachten Angaben müssen vom Käufer bei jeder Änderung aktualisiert werden. Der Verkäufer betrachtet die bei der Bestellung der Analyse gemachten Angaben als richtig.

2.3. Bei der Erstellung einer Analyse handelt es sich um die Lieferung eines Werkes, das für den Verkäufer bestimmt ist und um die Lieferung eines digitalen Inhalts im Sinne entsprechender Bestimmung des Gesetzes Nr. 89/2012 Slg., BGB, wo kein Rücktritt von bereits aufgenommener Leistung möglich ist. Der Käufer wird vor der Aufnahme der Leistung auf diese Tatsache hingewiesen, genauso wie auch auf die Tatsache, dass nach der Aufnahme der Leistung kein Rücktritt vom Vertrag mehr möglich ist.

2.4. Jede Präsentation der Analyse, die über die Webschnittstelle auf der Webseite veröffentlicht wird, ist rein informativ und der Verkäufer ist nicht verpflichtet, einen Kaufvertrag hinsichtlich solcher Präsentation abzuschließen. Die Bestimmung § 1732 Abs. 2 BGB findet keine Anwendung.

2.5. Die Webschnittstelle auf der Webseite beinhaltet Informationen über die Analyse inklusive des Preises für die Analyse. Dieser Preis versteht sich inklusive Mehrwertsteuer und Urheberrechtgebühr. Der Preis bleibt die ganze Zeit der Veröffentlichung der Analyse auf der Webseite gültig. Diese Bestimmung schließt jedoch nicht aus, dass der Verkäufer einen Kaufvertrag zu individuell ausgehandelten Bedingungen abschließen kann.

2.6. Für die Bestellung einer Analyse füllt der Käufer das Bestellformular auf der Webschnittstelle der Webseite aus. Das Bestellformular beinhaltet vor allem Angaben über:

-  die bestellte Analyse (bei der Bestellung der Analyse füllt der Käufer das Bestellformular aus und damit kommt es zur Bestellung)

- die für die Erstellung einer Analyse notwendige Informationen, wie die Anzahl und Art der Analysen

- die Zahlungsart für die Entrichtung des Kaufpreises für die Analyse inklusive der Währung und der Zusendungsart der bestellten Analyse.

2.7. Vor dem Absenden der Bestellung an den Verkäufer kann der Käufer die getätigten Angaben überprüfen und ggf. ändern. Der Käufer hat auch die Möglichkeit, die bei der Angabe eventuell gemachten Fehler festzustellen und zu korrigieren. Die Bestellung schickt der Käufer an den Verkäufer mit einem Click auf das Feld „Senden“. Alle in der Bestellung gemachten Angaben werden vom Verkäufer als richtig betrachtet. Der Verkäufer bestätigt dem Käufer unmittelbar nach dem Erhalt der Bestellung deren Empfang elektronisch und zwar an die vom Käufer auf der Webschnittstelle oder in der Bestellung aufgeführte E-Mail-Adresse (nachstehend „E-Mail-Adresse des Käufers“).

2.8. Der Verkäufer ist stets berechtigt, je nach der Art der Bestellung (Menge, Höhe des Kaufpreises, vorausgesetzte Transportkosten) den Käufer um eine nachträgliche Bestätigung der Bestellung (z.B. schriftlich oder telefonisch) zu ersuchen.

2.9. Der Käufer ist berechtigt binnen 48 Stunden nach dem Absenden der Bestellung schriftlich per E-Mail etwaige Änderungen der Daten und Angaben zur Person, für die er die Analyse erstellen lässt, vorzunehmen.

2.10. Das Vertragsverhältnis zwischen dem Verkäufer und dem Käufer entsteht im Moment der Annahme (Akzeptanz) der Bestellung, die der Verkäufer dem Käufer elektronisch auf seine E-Mail-Adresse zusendet.

2.11. Der Käufer erklärt sich mit der Nutzung der Fernübertragungsmittel beim Abschließen des Kaufvertrages einverstanden. Die Kosten, die bei der Nutzung dieser Fernübertragungsmittel im Zusammenhang mit dem Abschluss des Kaufvertrags entstehen (Kosten für die Internetverbindung, Telefonkosten) werden vom Käufer getragen, wobei sich diese Kosten von dem Basissatz nicht unterscheiden.

2.12. Wenn der Käufer bei der Bestellung im Bestellformular die Angaben für die Erstellung der Analyse ausfüllt und dann binnen 48 Stunden den Verkäufer über das Geschlecht der Person, für die er die Analyse erstellen lässt, in Kenntnis setzt, erstellt der Verkäufer eine Analyse für den Käufer.

3. PREIS FÜR DIE ANALYSE UND ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

3.1. Den Preis für die Analyse und etwaige, mit dem Zusenden des Kaufvertrages verbundene Kosten kann der Käufer dem Verkäufer wie folgt erstatten:

Bargeldlos mittels Überweisung auf das Konto des Verkäufers

Kontonummer: 0890074800 BLZ 76040061

IBAN: DE39 7604 0061 0890 0748 00

BIC: COBA DEFF XXX

Bankadresse: Commerzbank AG Nürnberg

Spitalgasse 5, 90403 Nürnberg

Bargeldlos mit einer Zahlungskarte;

per Überweisungsauftrag;

über Pay Pal.

3.2. Der Käufer verpflichtet sich, dem Verkäufer zusammen mit dem Kaufpreis auch die in Verbindung mit der Analyse entstandenen Versendungskosten in vereinbarter Höhe zu entrichten.

3.3. Der Verkäufer verlangt vom Käufer aufgrund der Bestellung auf der Internetseite www.modernastro.de eine Anzahlung. Davon bleibt die Bestimmung 4.6 der Geschäftsbedingungen bezüglich der Pflicht, den Preis für die Analyse im Voraus zu entrichten, unberührt.

3.4. Bei einer bargeldlosen Zahlung ist der Kaufpreis innerhalb von 5 Arbeitstagen ab dem Abschluss des Kaufvertrags fällig.

3.5. Bei einer bargeldlosen Zahlung ist der Käufer verpflichtet, den Kaufpreis für die Analyse unter Angabe des Verwendungszwecks – für die Zuordnung der Zahlung – zu entrichten. Bei einer bargeldlosen Zahlung ist die Pflicht, den Kaufpreis zu entrichten, im Moment der Zuschreibung des entsprechenden Betrages aufs Konto des Verkäufers erfüllt.

3.6. Der Verkäufer ist berechtigt – vor allem, wenn es seitens des Käufers zu keiner ausreichenden Bestätigung der Bestellung kommt (Art. 3.6), die Entrichtung des gesamten Kaufpreises noch vor dem Versenden der Analyse an den Käufer zu verlangen. Die Bestimmung § 2119 Abs. 1 BGB findet hier keine Anwendung.

3.7. Etwaige Preisnachlässe auf den Preis für die Analyse, die der Verkäufer dem Käufer einräumt, können nicht kombiniert werden.

3.8. Ist es im Geschäftsverkehr üblich oder in den allgemein verbindlichen Rechtsvorschriften so festgelegt, stellt der Verkäufer dem Käufer aufgrund des Kaufvertrags für die getätigten Zahlungen einen Zahlungsnachweis – Proforma-Rechnung aus. Der Verkäufer ist zur Abführung der Mehrwertsteuer verpflichtet. Der Verkäufer stellt dem Käufer einen Zahlungsbeleg – Rechnung – nach dem Entrichten des Preises für die Analyse aus und sendet ihn elektronisch an die E-Mail-Adresse des Käufers.

3.9. Der Verkäufer ist verpflichtet den Preis für die Bestellung binnen der auf der Rechnung aufgeführten Fälligkeit zu entrichten oder diese schriftlich per E-Mail unter der E-Mail-Adresse info@modernastro.de zu stornieren.

4. RECHTE AUS EINER MANGELHAFTEN LIEFERUNG

4.1. Die Rechte und Pflichten der Vertragsparteien bezüglich Rechte aus mangelhafter Lieferung richten sich nach den entsprechenden allgemein geltenden Vorschriften.

4.2. Der Verkäufer garantiert dem Käufer, dass die Analyse bei ihrer Übernahme keine Mängel aufweisen wird. Insbesondere garantiert der Verkäufer dem Käufer, dass zum Zeitpunkt der Übernahme der Analyse seitens des Käufers Folgendes zutrifft:

- Die Analyse wurde entsprechend den vom Käufer in der Bestellung angegebenen oder schriftlich in einem E-Mail mitgeteilten Daten und Angaben erstellt.

- Sie weist alle Eigenschaften auf, die die Vertragsparteien vereinbart haben. Fehlt diese Vereinbarung, erfüllt die Analyse die Eigenschaften, die der Verkäufer oder Ersteller beschrieben hat oder die der Käufer bezüglich der Art der Analyse und aufgrund der dafür werbenden Reklame erwarten kann.

- Die Analyse entspricht dem Zweck, den der Verkäufer für ihre Verwendung angibt oder dem Zweck, zu dem solche Analysen üblicherweise verwendet werden.

- Die Analyse wurde in entsprechender Länge und Umfang ausgefertigt.

- Die Analyse entspricht allen Anforderungen an rechtliche Vorschriften.

4.3. Der Käufer macht die Rechte aus mangelhafter Lieferung beim Verkäufer unter der E-Mail-Adresse info@modernastro.de geltend, wo die Annahme der Reklamation möglich ist, ggf. schriftlich auch direkt im Sitz oder Niederlassung der Gesellschaft. Der Verkäufer beseitigt nach der Anzeige des Mangels diesen unverzüglich und auf eigene Kosten.

4.4. Weitere Rechte und Pflichten der Vertragsparteien im Zusammenhang mit der Verantwortung des Verkäufers können in der Reklamationsordnung geregelt werden.

5. REKLAMATIONSORDNUNG

5.1. Der Käufer nimmt zur Kenntnis, dass die auf den Webseiten gewährte Garantien keinen Vorrang vor der Reklamationsordnung gemäß diesen Geschäftsbedingungen haben.

5.2. Im Falle eines behebbaren Mangels hat der Käufer Recht auf eine kostenfreie, ordentliche und rechtzeitige Behebung des Mangels.

5.3. Im Falle eines nicht behebbaren Mangels hat der Käufer Recht auf einen entsprechenden Preisnachlass.

5.4. Die Reklamation bezieht sich nicht auf folgende Fälle:

- Der Käufer beanstandet das Wiederholen mancher Charakteristika (Wortverbindungen) im Falle, in dem es der Verkäufer aufgrund der Wiederholung der Aspekte, Planeten und weiterer Angaben nicht anders hätte beeinflussen können.

- Der Käufer reklamiert Grammatikfehler. Wenn diese die Textdeutung nicht verändern, können Sie nicht zum Gegenstand einer Reklamation werden.

- Der Käufer hat sich mit dem Charakter der Analyse und den darin enthaltenen Informationen nicht ausreichend auseinandergesetzt.

- Der Käufer kaufte die Analyse unter falscher Annahme, dass er eine andere Art von Dienstleistung bzw. Ware kauft, die der Verkäufer weder verkauft noch auf seinen Webseiten anbietet.

- Der Käufer reklamiert nicht belegbare Mängel in der Analyse, die der Verkäufer während der Analyse-Erstellung weder feststellen noch beeinflussen konnte, da er keine Dienstleistungen oder Ware auf dem Gebiet der traditionellen Astrologie, Hellseherei, Telepathie und in weiteren Bereichen anbietet, die mit der Prädiktion oder Analyse von Einflüssen zusammenhängen, die auf die Persönlichkeit eines Menschen in der Vergangenheit wirkten und die die Persönlichkeit des Klienten insoweit verändert haben, dass das Ergebnis dem tatsächlichem astrologischen Radix laut Astropsychologie (psychologische Astrologie) und dem System Regiomontanus nicht entspricht.

6. WEITERE RECHTE UND PFLICHTEN DER VERTRAGSPARTEIEN

6.1. Der Käufer erwirbt die Eigentumsrechte zu der Analyse mit dem Entrichten des Gesamtkaufpreises für diese.

6.2. Der Verkäufer ist in seinem Geschäftsverhältnis an den Käufer durch keine Verhaltenskodexe im Sinne entsprechender Bestimmungen des BGB gebunden.

6.3. Außergerichtliche Regelung von Kundenreklamationen regelt der Verkäufer per E-Mail unter der E-Mail-Adresse info@modernastro.de. Die Mitteilung über die Reklamationsabwicklung sendet der Verkäufer per E-Mail an den Käufer.

6.4. Der Verkäufer ist zum Verkauf der Analysen aufgrund seines Gewerbescheins berechtigt. Die Kontrolle der gewerblichen Tätigkeit führt die Gewerbebehörde im Rahmen ihrer Tätigkeit durch. Die Aufsicht über den Datenschutz hat die entsprechende Behörde für Datenschutz in ihrer Kompetenz. Die Handelsinspektion führt im eingeschränkten Umfang unter anderem auch die Aufsicht über die Einhaltung des Gesetzes über den Verbraucherschutz im Sinne entsprechender Bestimmungen des BGB.

6.5. Der Käufer übernimmt hiermit das Risiko der Umstandsänderung im Sinne entsprechender Bestimmungen des BGB.

7. DATENSCHUTZ

7.1. Der Schutz personenbezogener Daten des Bestellers, der eine natürliche Person ist, wird durch das Gesetz Nr. 101/2000 Slg., über den Schutz personenbezogener Daten in der Fassung folgender Vorschriften gewährleistet.

7.2. Wenn es während der Erfüllung des Vertragsgegenstandes zur Verarbeitung personenbezogener Daten kommt, ist der Dienstleister gleichzeitig der Datenverarbeiter  im Sinne des Artikels 28 der Verordnung 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27.4.2016 über den Schutz natürlicher Personen im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung personenbezogener Daten und über die Freizügigkeit dieser Angaben und über die Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (nachstehend Datenschutz-Grundverordnung über den Schutz personenbezogener Daten).

7.3. Der Besteller erklärt sich einverstanden mit der Verarbeitung personenbezogener Daten durch den Dienstleister im Sinne des Artikels 7 der Verordnung über den Schutz personenbezogener Daten für die Zwecke der Erfüllung der Rechte und Pflichten aus dem Kaufvertrag. 

7.4. Der Besteller erklärt sein Einverständnis mit der Verarbeitung personenbezogener Daten im Sinne des Artikels 7 der Verordnung über den Schutz personenbezogener Daten zum Zweck der Ausführung von Rechten und Pflichten aus dem Kaufvertrag.

7.5. Der Besteller ist sich der Verpflichtung bewusst, seine personenbezogenen Daten bei der Bestellung über die Webschnittstelle richtig und wahrheitsgemäß anzugeben und über die Änderung seiner personenbezogenen Daten den Dienstleister ohne unnötige Verzögerung zu informieren.

7.6. Die personenbezogenen Daten werden auf unbestimmte Zeit verarbeitet. Die personenbezogenen Daten werden automatisch in elektronischer Form oder nicht automatisch in gedruckter Form verarbeitet.

7.7. Der Besteller bestätigt hiermit, dass die angegebenen personenbezogenen Daten der Wahrheit entsprechen und das er darüber belehrt wurde, dass es sich dabei um eine freiwillige Bereitstellung personenbezogener Daten handelt.

7.8. Sollte der Besteller annehmen, dass der Dienstleister oder Verarbeiter (Artikel 7.5) eine Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten vornimmt, die im Widerspruch zum Schutz des Privatlebens des Bestellers oder im Widerspruch zum geltenden Recht steht – vor allem, wenn die personenbezogenen Daten ungenau im Hinblick auf den Zweck ihrer Verarbeitung sind - kann er vom Dienstleister oder Verarbeiter eine Erklärung verlangen oder die Beseitigung solchen Zustands fordern.

7.9. Sollte der Besteller um eine Information über die Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten ersuchen, ist der Dienstleister verpflichtet, ihm diese Information zu geben.

7.10. Der Dienstleister ist während der Erfüllung des Vertrages und nach seiner Beendigung verpflichtet, über sämtliche personenbezogene Angaben und Tatsachen, die nicht öffentlich zugänglich sind und über die er vom Besteller im Zusammenhang mit der Erfüllung des Vertrages erfahren hat (nachstehend "vertrauliche Informationen"), Verschwiegenheit zu bewahren.

7.11. Der Dienstleister wird vertrauliche Informationen weder veröffentlichen, noch bereitstellen oder direkt oder indirekt an Dritte anderweitig bekannt geben oder bekannt geben lassen, ohne einen dafür existierenden Rechtstitel und er wird diese auch nicht im Widerspruch mit deren Bestimmung für eigene Nutzung verwenden.

7.12. Der Dienstleister trägt die Verantwortung dafür, dass auch seine Mitarbeiter, andere von ihm beauftragte Personen und mögliche externe Mitarbeiter Verschwiegenheit bewahren. Die Weitergabe vertraulicher Informationen an diese Personen kann nur in einem Umfang erfolgen, der für die Ausführung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingung unbedingt notwendig ist. Diese Personen müssen vom Verarbeiter zum Schutz vertraulicher Informationen im mindestens gleichen Umfang verpflichtet werden, in dem der Dienstleister selbst gemäß dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen verpflichtet ist.

8. ZUSTELLUNG

8.1. Der Verkäufer liefert die Analyse mittels elektronischer Post (E-Mail). Die Frist für die Lieferung der Analyse ist von der vereinbarten Zahlungsart, rechtzeitiger Bezahlung der Analyse, Zusendung der für die Analysenerstellung notwendiger Daten per E-Mail und den Lieferbedingungen abhängig. Nach dem Erhalt der Zahlung und Zusendung aller Daten (Vor- und Nachname, Geschlecht, Geburtsdatum, Geburtsort und Geburtszeit – falls bekannt) per E-Mail oder Angabe der Daten im elektronischen Bestellformular, in dem dafür bestimmten Teil, beträgt die Lieferfrist bei der persönlichen Analyse max. 7 Arbeitstage. Der Verkäufer behält sich das Recht vor, diese Frist aus ernsten Gründen oder aufgrund der Komplexität einer Analyse um 3 Tage zu verlängern. Die Mindestfrist für die Zustellung beträgt 10 Arbeitstage, die maximale Frist beträgt 25 Arbeitstage. Die Lieferfrist für eine Beziehungsanalyse richtet sich nach der Warteliste. Die kürzeste Lieferfrist beträgt min. 10 und max. 30 Arbeitstage. Der Verkäufer behält sich das Recht vor, diese Frist aus ernsten Gründen oder aufgrund der Komplexität einer Analyse um 5 Tage zu verlängern.

8.2. Falls die Zustellungsart aufgrund einer Sonderforderung des Käufers speziell vereinbart wurde, werden das Risiko und die möglichen Mehrkosten im Zusammenhang mit dieser Versendungsart vom Käufer getragen.

8.3. Falls der Käufer wünscht, dass die Analyse wiederholt zugeschickt oder auf eine andere als die in der Bestellung vereinbarte Art zugestellt wird, verpflichtet sich der Käufer, die Kosten im Zusammenhang mit dieser Zustellung der Analyse bzw. Kosten in Verbindung mit der anderen Zustellungsart zu entrichten.

8.4. Der Verkäufer akzeptiert folgende Lieferbedingungen:

    Elektronische Zustellung an die angegeben E-Mail-Adresse des Käufers.

9. URHEBERGEBÜHR

9.1. Ich erkläre hiermit, dass die Persönlichkeitsanalyse (Werk) ein Gegenstand des Urheberrechts gemäß entsprechender Bestimmungen des Urheberrechtgesetzes ist. Als solches darf das Werk nicht vervielfältigt, verbreitet, verliehen, vermietet, ausgestellt oder anderweitig der Öffentlichkeit ohne die schriftliche Zustimmung des Autors mitgeteilt werden. Das Werk ist ausschließlich für den persönlichen Bedarf des Käufers bestimmt.

9.2. Im Einklang mit dem Urheberrechtsgesetz und den damit zusammenhängenden Rechtsvorschriften und späteren Vorschriften im Zusammenhang mit der Verordnung des Kultusministeriums wird die vom Käufer erworbene Analyse mit Pflicht der Entrichtung der sog. Urhebergebühr belegt. Die Urhebergebühr bezieht sich auf jedwede Ware – Dienstleistung, bei den das Vervielfältigen oder die Aufnahme von Daten möglich sind. Diese Urhebergebühr ist im Preis für die Analyse inbegriffen.

10. SCHLUSSBESTIMMUGEN

10.1. Wenn das Geschäftsverhältnis, das aufgrund des Kaufvertrages zu Stande kam, einen internationalen (ausländischen) Teil beinhaltet, vereinbaren die Vertragsparteien hiermit, dass sich dieses Verhältnis nach dem tschechischen Recht richtet. Davon bleiben Verbraucherrechte, die aus den allgemein verbindlichen Rechtvorschriften resultieren, unberührt.

10.2. Ist oder wird eine der Bestimmungen der Geschäftsbedingungen ungültig oder unwirksam, tritt anstelle der ungültigen Bestimmung eine solche Bestimmung ein, die sinngemäß der ungültigen am ähnlichsten ist. Die Ungültigkeit oder Unwirksamkeit einer Bestimmung hat keine Auswirkung auf die Gültigkeit sonstiger Bestimmungen. Änderungen und Ergänzungen im Kaufvertrag oder in den Geschäftsbedingungen bedürfen einer schriftlichen Form.

10.3. Der Kaufvertrag inklusive den Geschäftsbedingungen wird vom Verkäufer in elektronischer Form archiviert und ist nicht öffentlich einsehbar.

In Kladno, den 25.5.2018